Das Evangeliar

Dieses kostbare Evangeliar schuf der bekannte Goldschmied Michael Amberg aus Würzburg im Jahre 1992. Es birgt das Wort Gottes wie ein wertvoller Schrein und stellt eine gelungene Entsprechung zu dem ebenfalls von demselben Goldschmied geschaffenen Ziborium (Aufbewahrungsschale für die Eucharstie) im Tabernakel dar. So wird der gottesdienst-feiernden Gemeinde die Sakramentalität des Wortes und des Brotes sinnenfällig vor Augen geführt.


Das Evangeliar ist auf der Vorderseite an den vier Ecken.mit den Medaillons der vier Fuldaer Heiligen Bonifatius, Lioba, Rabanus Maurus und Bardo geschmückt. In der Mitte steht Christus, der Lehrmeister, mit der Schriftrolle. Auf der Rückseite sind in den Eckmedaillons die vier Evangelisten und in der Mitte der Apostel Andreas, Patron der Pfarrkirche, dargestellt.

Die Schließen des Evangeliars laden mit den Worten “Tolle - Lege” (Nimm und lies) zum Öffnen und Lesen ein.